Posts

Der International Collegiate Programming Contest (ICPC) ist ein jährlich stattfindender weltweiter studentischer Team-Programmierwettbewerb. Die Aufgaben beim ICPC rangieren von kniffligen Implementierungsaufgaben über Aufgaben zu Entwurf und Implementierung von Algorithmen und Datenstrukturen bis hin zu algorithmischer Geometrie und Mathematik. Das Ziel bei jeder Aufgabe ist es, ein Programm zu schreiben, das nach einer gegebenen Spezifikation Eingaben einliest und schnell und fehlerfrei korrekte Ausgaben berechnet.

Das KIT-Team Let’s Party: Home Alone hat an den 45ten ICPC World Finals in Dhaka teilgenommen. Durch vier gelöste Aufgaben zählen sie damit zu den 50% besten Teams der ganzen Welt. Vom 6. November bis zum 11. November fanden die jährlichen ICPC World Finals in Dhaka statt. Unser Team bestehend aus Christian König, Ilia Bozhinov und Michael Zündorf hatte sich bereits beim Northwestern European Regional Contest 2021 (NWERC) vor über einem Jahr mit ihrer Goldmedaille für die World Finals qualifiziert.

Lust auf mehr? Die KIT-ICPCler sind auf Discord. Dort koordinieren wir uns, trainieren, machen Contests diskutieren Aufgaben, Algorithmen und alles was sonst so mit ICPC zu tun hat. Schaut gerne vorbei und macht mit!

Dieses Jahr fand das erste Europe Training Camp in Breslau, Polen statt. An dem dreitägigen Training nahmen über 25 Teams aus 11 Ländern teil. Auch ein Team vom KIT (Ilia Bozhinov, Yidi Zang und Michael Zündorf) war dabei. Eine gute Vorbereitung für die anstehenden World Finals in Dhaka, für die sich das KIT beim Northwestern European Regional Contest 2020 (NWERC) qualifizieren konnte. Das Training bestand aus drei anspruchsvollen Contests mit je fünf Stunden und anschließender Lösungsvorstellung.

KIT-Team Tzatzikitartare gewinnt den GCPC 2022. Mit elf von 13 gelösten Aufgaben setzten sie sich erfolgreich gegen die starke Konkurrenz durch. Insgesamt starteten neun Teams sehr erfolgreich für das KIT.